Was, wenn die Wolke kein Feind ist?

Auf eines können wir uns verlassen: Nichts bleibt wie es ist.
Wo gerade noch Sonne war, schleicht sich langsam eine dunkle Wolke ran. Und – zack – ist sie voll da! ☁️ Wo gerade noch Freude über Neues war, machen sich Sorgen und Zweifel breit. Tu ich das Richtige? Schaffe ich das überhaupt? Habe ich völlig überstürzt und leichtsinnig gehandelt? Und überhaupt, war das alles nicht nur eine blöde fixe Idee?! Dann scheint die Wolke immer größer und dunkler zu werden und schon sind wir wieder dabei, uns schlimme Szenarien auszumalen, was alles schief gehen kann.

Mir hilft in solchen Momenten etwas Abstand. Mental und am besten auch körperlich aussteigen aus dem Gedankenkarussell und für eine Weile ganz was anderes tun. Und atmen hilft mir, tief durch die Nase ein-, einen Moment halten und dann lang wieder ausatmen. Bestimmt hab ich das schonmal geschrieben, aber unser Atem ist wirklich ein wunderbares Werkzeug, uns wieder runterzuholen, wenn wir in Stress geraten. Außerdem ist er immer da und „griffbereit“. Denn so, wie wir z.B. im Stress kurzatmig werden, hektisch und flach atmen, so können wir durch bewusstes Steuern unseres Atems unser vegetatives Nervensystem auch beruhigen.

Also: Aussteigen (Distanz) und runterkommen (atmen). Danach kann ich mit klarerem Blick die Dinge anschauen (vor allem die Wolke) und sehe meist mehr Handlungsoptionen als vorher. Vielleicht muss ich auch ein Stück durch den Regen gehen, damit die Luft wieder klar wird. Aber ich weiß wo und wie ich anpacken kann, damit die Dinge einen guten Verlauf nehmen und die Freude zurückkehrt.

Die Wolke ist nicht dein Feind. Sie zeigt dir, wo du genauer hinschauen kannst, damit alles wieder in Fluss kommt. Was genau macht mir eigentlich Sorgen und wie definiere ich überhaupt „das Richtige“? Stell dir auch mal unbequeme Fragen und prüfe, ob es noch Alternativen zu deiner Denkweise gibt. Versetz dich in die Lage von jemandem (vielleicht einem Kleinkind) der nichts weiß und frage: Aha? Ist das wirklich so? Kann ich ganz sicher sein? Könnte man das auch anders sehen? … Möglicherweise wirst du es danach etwas anders sehen. Und dich anders fühlen. Rechne mit allem, auch mit dem Guten 😌

Happy Monday!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

WordPress.com.